Sie sind nicht angemeldet.

Anzeige

Anzeige

   
 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wohnwagen-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

herby007

Foren-Camper

  • »herby007« ist männlich
  • »herby007« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. Juni 2009

Wohnort: Oberbayern

Hobbys: Laufen

Zugfahrzeug: BMW X5 3.0d

Wohnwagen: Carado C363

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. August 2011, 21:58

Kühlschrank nicht richtig kühl

Hallo Zusammen,

bin im sonnigen Italien und es hat zur Zeit 35-39C, eigentlich ganz toll, aber der Kühlschrank kühlt nicht so richtig.
Versuche es gerade im Gasbetrieb und draußen mit einem Ventilator.

Hat noch jemand Tipps?

Ist das richtig, das der Kühlschrank (ein Dometic mit 100Liter) im Gasbetrieb besser kühlt als im 230V-Betrieb?

Im voraus besten Dank für Eure Info
Viele Grüße aus dem sehr warmen Italien.
Herby
Liebe Grüße
Herby

nayla

Foren-Camper

  • »nayla« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. September 2008

Wohnort: Erftkreis

Hobbys: Kraftfahrzeuge aller Art, clevere Technik

Zugfahrzeug: Ford Grand C-Max und Ford Kuga

Wohnwagen: Knaus Sport 450KGU mit Wigo Rolli blau/weiß

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. August 2011, 22:09

Hallo Herby,

ich betreibe den Wowa Absorber immer mit Gas, da es viel effektiver ist!!

Also hast Du noch keine Kühlschranklüfter...

Die warme Luft hinter dem Kühlschrank muss raus. Also am besten die Gitter abmachen und den Ventilator noch oben zum raussaugen. Zur Not kannst den Ventilator auch von der unteren Öffnung hereinblasen lassen das oben die Warme Luft rauskommt!

Du wirst dich wundern was das bringt. Bei solchen Temperaturen mit meinen Kühlschranklüftern muss ich auf kleine Stufe regeln sonst friert alles fest!!!

Gruß

Nayla
:w :w ......der mit den Hunden tanzt...... ;)

JesPed

Foren-Camper

Registrierungsdatum: 18. August 2011

Wohnort: Schweich

Beruf: Maschinenbau Ingenieur

Hobbys: Campen natürlich

Zugfahrzeug: Vw T3 1.9 Tdi

Wohnwagen: Lord Münsterland 450 Luxus

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. August 2011, 23:23

Ich muss da leider meine persönlichen Erfahrungen von heute mit einbringen, die nicht so erfreulich sind.

Kühlschrank ist ein Elektrolux RM 200 B, der vorher gut 24 Stunden auf dem Kopf gestanden hat und anschließend einen Tag nicht betrieben wurde.
Zusätzlich wurde ein Lüfter ins obere Gitter eingebaut, der die warme Luft raussaugt und anschließend habe ich den Kühlschrank mit 2 Weizenflaschen und 3 Bierflaschen gefüllt und getestet.

Hier meine Messergebnisse:

220V Anschluss, Kühlschrank lief seit gut 20h. Das Thermometer habe ich dann rein gelegt und etwa 15 min gewartet und die Temperaturstrecke beobachtet.
Der Kühlschrank stand auf Stufe 7, was der maximalen Kühlleistung entspricht.
Außentemperatur war 29-30 °C.
12.18 Uhr 12,3°C
12.20 Uhr 11,6 °C
13.10 Uhr 7,1 °C Ab da hat sich die Temperatur nicht mehr verändert.

Anschließend habe ich den Lüfter im oberen Gitter zugeschaltet. Er bläst auch ordentlich warme Luft raus.

Die Außentemperatur ist inzwischen um 2 °C angestiegen. Die Innentemperatur im Kühlschrank dagegen konstant geblieben.

Weiterer Test auf 220V im Eisfach brachte folgende Ergebnisse:

Nach etwa 15 min im Eisfach zeigte das Thermometer -7,5°C.

Anschließend habe ich den Kühlschrank auf Gas gestellt, in der Erwartung er kühlt besser.
Vorab ist zu erwähnen, dass ich beim Ausbau des Kühlschrankes den Brenner komplett gereinigt habe.

Ernüchternd musste ich feststellen:

Außentemperatur 29°C. Lüfter im Gitter war angeschaltet.
Test Beginn 15.31 Uhr 11°C (die Unterschiede der Innenraumtemperatur sind durch das Öffnen der Tür zu erklären)
16.28 Uhr 11 °C
19.00 Uhr 10,4°C

Nach gut 2,5 Stunden hat der Kühlschrank im Gasbetrieb einfach nicht mehr runtergekühlt. Das finde ich recht schlecht und zumindest in meinem Fall
zeigt die Messung, dass der Kühlschrank auf 220 V effektiver arbeitet.

Viele Grüße
Patrick & Jessica

tuku

Foren-Camper

  • »tuku« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. April 2009

Wohnort: Mittelfranken

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. August 2011, 07:37

Moin
Siehst, solche falschen Reparaturen/Bedienungen/Meßergebnisse führen dazu, dass die Leute Lüfter einbauen ( die gar nicht nötig sind ) und dann trotzdem keinen Erfolg haben.
Ich hab 2 dieser alten 200 er, die kühlen wie die Sau und sind unzerstörbar.
"Brenner reinigen" ist nicht alles. Erstens muss da auch der Abgaskamin + Wendel gesäubert werden, und zwar vorher, und zweitens sollte die Pressluft in die richtige Richtung geblasen werden. Drittens, also wenn das Ding eh schon ausgebaut ist, muss da unbedingt die Gasdüse raus und sauber gemacht werden.
Wennst das alles richtig machst, brauchst keinen Lüfter mehr.
Tja, und dann Deine Messungen, im Minutentakt. Du weißt schon, dass ein Absorber erstmal 24 Std. braucht um kalt zu werden, oder.
Und dann noch nen Lüfter in den oberen Ausschnitt bauen. Total falsch. Bei so heißen Temperaturen kann ja dann noch weniger Luft raus und der Kühli geht noch schlechter. Man muss den Lüfter so also immer laufen lassen.
Gruß Kurt

buratino

Foren-Camper

Registrierungsdatum: 30. Mai 2008

Wohnort: Bernau b. Berlin

Zugfahrzeug: Kia Sorento

Wohnwagen: LMC AK595 AU (Geist)

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. August 2011, 08:06

Generelle Ursache für die Probleme bei hohen Umgebungstemperaturen ist die vom Hersteller für den Einsatzzweck vorgesehene Klimaklasse des Kühlgerätes.

Ich zitiere dazu mal aus dem Wiki:

Zitat

Umgebungstemperatur

Bei Kühlschränken mit Eisfach, besonders mit Tiefkühlfächern, ist die vom Hersteller angegebene Umgebungstemperatur des Aufstellorts, angegeben als Klimaklasse, zu berücksichtigen:

Klimaklasse SN (Subnormal)
Umgebungstemperaturen von +10 °C bis +32 °C
Klimaklasse N (Normal)
Umgebungstemperaturen von +16 °C bis +32 °C
Klimaklasse ST (Subtropen)
Umgebungstemperaturen von +18 °C bis +38 °C
Klimaklasse T (Tropen)
Umgebungstemperaturen von +18 °C bis +43 °C


Somit ist schon mal klar, das der Kühlschrank bei bestimmten Umgebungstemperaturen (im Wagen und auch ausserhalb!!) nicht mehr zufriedenstellend arbeiten kann.
Zwar verbessern bessere Lüftung oder Luftdurchströmung den Wirkungsgrad etwas, da der Kühlschrank aber als Wärmepumpe (vom inneren des Kühlschrankes nach außen) funktionieren soll, ist er auf einen Temperaturunterschied angewiesen der seiner Grundkonzeption entspricht.
Das ist auch die Ursache warum zum Beispiel die Klimaanlagen bei den ICE nicht richtig funktionierten, als dauerhafte Temperaturen oberhalb von 32° C auftraten...
Es würde nur helfen, ein geeignetes Kühlaggregat mit der passenden Klimaklasse zu verwenden. :_whistling:
This post was sent using 100% recycled electrons.

troms

Foren-Camper

  • »troms« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. September 2009

Wohnort: München

Zugfahrzeug: VW Passat Allrad 140 Ps Diesel

Wohnwagen: Knaus Sport 440

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. August 2011, 09:56

Darum ärgere Dich mit dem Teil nicht groß, kaufe Dir eine 12 Volt Kompressor Box, die lauft über 12 Volt und 230 Volt, kühlt bis Minus 18 Grad. Du hast nach 20 Minuten ein kaltes Bier, und Deine Frau wird endlich glücklich über einen funktionierenden Kühler. Das Teil kann man immer brauchen, zu Hause als Notkühlung, oder beim Grillen usw. Ich habe mal geschrieben, seit wir auf Kompressor umgestellt haben, zündet meine Frau bei jeder Fahrt eine Kerze im Kloster Schäftlarn an. :)

Gruß troms

tuku

Foren-Camper

  • »tuku« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. April 2009

Wohnort: Mittelfranken

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. August 2011, 11:33

Ja, eine Kompressorbox ist gut,
Allerdings tuts, selbst bei 40°, eine gute Absorberbox genauso. Durch den nicht eingebauten Zustand kommt gut Luft ran und die Dinger kühlen wie die Sau. Vattern muss halt sein Bier dort rein tun und darauf achten, dass die Kinder sie nicht dauernd öffnen.
Doch noch einmal zurück zu den Kühlis.
Meist liegt irgendein Fehler vor, wenn sie nicht mehr gut kühlen. Und den muss man halt finden und beseitigen, anstatt das Basteln mit Lüftern zu beginnen.
Gruß Kurt

Woge

Foren-Camper

  • »Woge« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Juni 2010

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. August 2011, 11:39

Generelle Ursache für die Probleme bei hohen Umgebungstemperaturen ist die vom Hersteller für den Einsatzzweck vorgesehene Klimaklasse des Kühlgerätes.

Ich zitiere dazu mal aus dem Wiki:

Zitat

Umgebungstemperatur

Bei Kühlschränken mit Eisfach, besonders mit Tiefkühlfächern, ist die vom Hersteller angegebene Umgebungstemperatur des Aufstellorts, angegeben als Klimaklasse, zu berücksichtigen:

Klimaklasse SN (Subnormal)
Umgebungstemperaturen von +10 °C bis +32 °C
Klimaklasse N (Normal)
Umgebungstemperaturen von +16 °C bis +32 °C
Klimaklasse ST (Subtropen)
Umgebungstemperaturen von +18 °C bis +38 °C
Klimaklasse T (Tropen)
Umgebungstemperaturen von +18 °C bis +43 °C


Somit ist schon mal klar, das der Kühlschrank bei bestimmten Umgebungstemperaturen (im Wagen und auch ausserhalb!!) nicht mehr zufriedenstellend arbeiten kann.
Zwar verbessern bessere Lüftung oder Luftdurchströmung den Wirkungsgrad etwas, da der Kühlschrank aber als Wärmepumpe (vom inneren des Kühlschrankes nach außen) funktionieren soll, ist er auf einen Temperaturunterschied angewiesen der seiner Grundkonzeption entspricht.
Das ist auch die Ursache warum zum Beispiel die Klimaanlagen bei den ICE nicht richtig funktionierten, als dauerhafte Temperaturen oberhalb von 32° C auftraten...
Es würde nur helfen, ein geeignetes Kühlaggregat mit der passenden Klimaklasse zu verwenden. :_whistling:


Und worunter fällt denn mein Electrolux/Dometic RM 6401

Gruß
woge

JesPed

Foren-Camper

Registrierungsdatum: 18. August 2011

Wohnort: Schweich

Beruf: Maschinenbau Ingenieur

Hobbys: Campen natürlich

Zugfahrzeug: Vw T3 1.9 Tdi

Wohnwagen: Lord Münsterland 450 Luxus

  • Nachricht senden

9

Freitag, 26. August 2011, 15:43

Moin
Siehst, solche falschen Reparaturen/Bedienungen/Meßergebnisse führen dazu, dass die Leute Lüfter einbauen ( die gar nicht nötig sind ) und dann trotzdem keinen Erfolg haben.
Ich hab 2 dieser alten 200 er, die kühlen wie die Sau und sind unzerstörbar.
"Brenner reinigen" ist nicht alles. Erstens muss da auch der Abgaskamin + Wendel gesäubert werden, und zwar vorher, und zweitens sollte die Pressluft in die richtige Richtung geblasen werden. Drittens, also wenn das Ding eh schon ausgebaut ist, muss da unbedingt die Gasdüse raus und sauber gemacht werden.
Wennst das alles richtig machst, brauchst keinen Lüfter mehr.
Tja, und dann Deine Messungen, im Minutentakt. Du weißt schon, dass ein Absorber erstmal 24 Std. braucht um kalt zu werden, oder.
Und dann noch nen Lüfter in den oberen Ausschnitt bauen. Total falsch. Bei so heißen Temperaturen kann ja dann noch weniger Luft raus und der Kühli geht noch schlechter. Man muss den Lüfter so also immer laufen lassen.
Gruß Kurt
Hallo,

alle von dir angesprochenen Dinge hab ich selbstverständlich durchgeführt. Ich wollte hier nur kein Roman schreiben darüber.
Zu meinen Messungen nochmal etwas erklärendes:
Wie ich schon geschrieben habe, habe ich so gemessen, bis sich die Temperatur nicht mehr weiter verändert hat. Und da ich eben zu den bestimmten Zeiten noch Veränderungen festgestellt habe, habe ich die auch festgehalten.
Ist auch ein ganz normaler Prozess in der Anfangsphase der Messung.

Jedenfalls brennt die Flamme im Schauglas schön blau und ich kann sagen, dass an dem Kühlschrank alles sauber ist, was die Gasstrecke betrifft.
Es geht halt nicht mehr.

Viele Grüße
Patrick & Jessica

d5er

Foren-Camper

  • »d5er« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Mai 2011

Wohnort: Gladbeck

Hobbys: Familie, Campen, Schwimmen,Radfahren,Laufen, Skifahrenextrem, Surfen, Kiten/Buggy/Ski und Wasser

Zugfahrzeug: Mercedes GLK 220 CDI 4 Matic

Wohnwagen: Tabbert Comtesse 465HDT

  • Nachricht senden